Ostergrüße

ostergruesse-lustig

Die KG „Drügge Pitter“ von 1962 e.V.

wünscht allen Mitgliedern, Förderen und Freunden ein Frohes Osterfest!

 

Sommerfest 2015

SommefestAm vergangenen Samstag haben wir auf dem Gelände des Vereins für Deutsche Schäferhunde unser Sommerfest 2015 gefeiert. Auch im dritten Jahr war die Veranstaltung ein voller Erfolg!

Bei strahlendem Sonnenschein und tollen Auftritten von De Schluffe, dem Tanzcorps der KG Kapelle Jonge aus Köln-Weiss und dem vom Senat gesponserten „Spetzboov“ Hans-Willi Mölders ließen es sich unsere Mitglieder und zahlreiche Gäste von befreundeten Vereinen gutgehen.

Die KG Drügge Pitter bedankt sich bei allen fleißigen Helfern, die das tolle Fest ermöglicht haben und unseren Gästen, die den Tag so besonders gemacht haben!

Ganz besonders freuen wir uns außerdem, Heinz Beineke zurück im Verein begrüßen zu dürfen. Unser ehemaliges Mitglied ist vom neu eingeschlagenen Weg der KG und dem Engagement der Verantwortlichen so überzeugt, dass er eine inaktive Mitgliedschaft beantragt hat. Willkommen zurück, Heinz!

 

Am 22.08. ist Sommerfest

Flyer SommerfestNeuer Termin, neuer Ort, Spaß wie immer garantiert!

Am 22. August findet das diesjährige Sommerfest der K.G. Drügge Pitter ab 13 Uhr auf dem Gelände des Vereins für Deutsche Schäferhunde, Venloerstraße 965, 50829 Köln statt.

Es gibt wie immer Bier vom Fass, eine Auswahl nicht-alkoholischer Getränke und natürlich ordentlich Fleisch vom Grill bei hoffentlich hervorragendem Wetter. Auch für die Kleinen wird wieder gesorgt sein.

 

Der Eintritt ist frei! Wir freuen uns auf Euch!

Stammtisch fällt aus – Besuch des Feuerwehrfests in Longerich

Der regulär am morgigen Samstag (13.06.) anstehende Stammtisch muss leider ausfallen. Das Ehrenfelder Brauhaus hat Betriebsferien.

Stattdessen werden einige Vorstandsmitglieder des Drügge Pitter ab 15 Uhr das Feuerwehrfest in Longerich auf dem Schulhof der Sternsingerschule, Longericher Hauptstr. 83-85, besuchen. Wir würden uns natürlich freuen, einige von Euch dort zu sehen!

Der nächste Stammtisch findet regulär am 08. August ab 20 Uhr im Ehrenfelder Brauhaus statt.

Bilder vom Stammtisch

StammtischEine Woche nach dem regulären Termin fand am vergangenen Samstag unser erster Stammtisch in diesem Jahr statt, nachdem der Februar-Termin wegen Karneval ausgefallen war. Umso zahlreicher fanden sich die Mitglieder der K.G. Drügge Pitter nun im Ehrenfelder Brauhaus ein, um einen gemütlichen Abend zu verbringen.

 

Neben dem Großteil des Vorstands (Organisationsleiter Ingo Brandenburg weilte noch im Urlaub) waren u.a. der langjährige Schriftführer und Schatzmeister Albert Ameis mit seiner Frau Renate (Präsidentin des „Löstich Klüppche“) und der ehemalige Schatzmeister und Kassierer Hermann-Josef Pehl Teil der Runde.

Der nächste Stammtisch ist für den 13.06.2015 geplant.

Stammtisch wird verschoben

Aufgrund des parallel stattfindenden „Ehrenfelder Kneipenhopping“ wird der regulär heute Abend stattfindende Stammtisch auf nächste Woche verschoben. Der neue Termin ist Samstag, der 18.04.2015, wie immer ab 20 Uhr im Ehrenfelder Brauhaus.

Wir bitten die kurzfristige Änderung zu entschuldigen und freuen uns auf viele Teilnehmer am neuen Termin!

Bericht im Kölner Wochenspiegel

In der am heutigen Mittwoch (08.04.2015) erschienenen Ausgabe des Kölner Wochenspiegels für den Stadtbezirk Ehrenfeld ist ein kurzer Bericht über unsere Jahreshauptversammlung abgedruckt, auf den wir an dieser Stelle hinweisen möchten. Erwähnt werden unter anderem die Wiederwahl des 1. Vorsitzenden Andreas Wollersheim, die Satzungsänderung vor allem im Hinblick auf Frauen als Mitglieder und der neue Senatspräsident Rudolf Gerlof.

Der Artikel ist auch online auf der Internetseite des Kölner Wochenspiegel verfügbar und wie immer im Mitgliederbereich hinterlegt.

Neuer Vorstand für Verein und Senat

Druegge_LogoDie K.G. Drügge Pitter e.V. hat gewählt: Auf der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend standen turnusmäßig die Neuwahlen des Vereinsvorstands an. Auch der Senat hat einen neuen Vorstand.

Der 1. Vorsitzende Andreas Wollersheim, der 2. Vorsitzende und Schriftführer Martin Grabmann und die Beisitzer Heinrich Hüppeler und Marcel Breiter wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Der bisherige geschäftsführende Schatzmeister und Organisationsleiter Marcus Brandenburg erhielt großes Lob für seine bisherige Arbeit und wurde nun auch offiziell von den anwesenden Mitgliedern zum Schatzmeister gewählt.

Den durch den Rücktritt von Thomas Faßbender vakant gewordenen Posten als Literat übernimmt zukünftig der bisherige Beisitzer Thomas Crumbach, der wie der neue Organisationsleiter Ingo Brandenburg (bisher Kassierer) ebenfalls einstimmig gewählt wurde. Der Posten des Vereinspräsidenten bleibt vorerst unbesetzt.

Rudolf Gerlof ist neuer Senatspräsident

Die vollzählig anwesenden Senatoren wählten ihren Vorstand ebenfalls neu und konnten den Geschäftsführer der „Plaggeköpp vun 98“, Rudolf Gerlof, als neuen Senatspräsidenten gewinnen. Gerlof wurde wie der neue Senatsschatzmeister Andreas Wollersheim einstimmig gewählt.

Als erste Amtshandlung entschied der neue Senatsvorstand umgehend über zwei vorliegende Aufnahmeanträge und ernannte Marcel Breiter und Marc Olbinski mit Unterstützung des übrigen Senats zu Senatoren.

Satzungsmodernisierung erfolgreich umgesetzt

Die Mitgliederversammlung der K.G. Drügge Pitter e.V. hat am heutigen Mittwoch die vom Vorstand um den 1. Vorsitzenden Andreas Wollersheim angestoßene Satzungsmodernisierung einstimmig beschlossen. Gleichzeitig verabschiedeten die Mitglieder auch eine neue Beitragsordnung.

Mit der ersten Satzungsreform seit 1993 hat sich vor allen Dingen die Mitgliederstruktur im Verein geändert, die zukünftig aus aktiven, inaktiven und sogenannten Damenmitgliedern besteht. Wie der Name schon vermuten lässt, haben mit der Damenmitgliedschaft erstmals nach über 50 Jahren auch Frauen die Möglichkeit, Mitglied im Drügge Pitter zu werden.

Um den modernen Zeiten Rechnung zu tragen, können Mitglieder zukünftig außerdem auf schriftliche Einladungen verzichten und stattdessen per Email vom Verein kontaktiert werden. Die weiteren Änderungen sind größtenteils redaktioneller und klarstellender Natur oder nehmen bereits geübte Vereinsregelungen auch formell als Satzungsrecht auf.

Für Mitglieder sind die neue Satzung und die neue Beitragsordnung im Mitgliederbereich einsehbar.

 

In eigener Sache

Theo

Theo Faßbender

Präsident Theo Faßbender und Literat Thomas Faßbender haben ihre Ämter im Vorstand der K.G. „Drügge Pitter“ von 1962 e.V. Köln-Ehrenfeld mit sofortiger Wirkung zur Verfügung gestellt. Beide werden bei der Jahreshauptversammlung am 18.03.2015 nicht mehr zur Wahl antreten und den Verein verlassen.

 

Die restlichen Vorstandsmitglieder reagierten geschockt auf die überraschende Nachricht. „Theo Faßbender hat über vier Jahrzehnte die Geschicke dieses Vereins wesentlich beeinflusst und viele heutige Mitglieder – auch mich – zum Drügge Pitter geholt. Sein plötzlicher Abschied trifft uns vor allem menschlich schwer“, erklärte der 1. Vorsitzende Andreas Wollersheim. Zu den näheren Gründen ihrer Entscheidung machten die Zurückgetretenen keine Angaben.

Literat Thomas Faßbender war noch am 07.02.2015 auf Betreiben des Vorstands mit dem Verdienstorden des Festkomitee Kölner Karneval in Silber ausgezeichnet worden, hatte eine Woche später aber bereits kurzfristig auf die Moderation der Karnevalsparty verzichtet, für die er als Sitzungsleiter eigentlich zuständig war. Er wird sich nun voraussichtlich auf die Leitung der Tanzgruppe „Zunft Müüs“ konzentrieren.

Auf die Planungen für die kommende Session und die angesetzten Veranstaltungen haben die Personalien keine Auswirkungen. „So kurz nach der Session und vor den turnusgemäßen Wahlen ist sowieso ein bisschen weniger los. Nach dem ersten Schock werden wir deshalb ganz in Ruhe an Lösungen arbeiten“, so Wollersheim, der gleichzeitig betonte: „Der eingeschlagene Modernisierungskurs wird selbstverständlich fortgeführt!“

[Gleichzeitig Pressemitteilung 02/2015]